Nach welchem Prinzip sind die fünf Bücher Mose organisiert?

June 25, 2014
From the Temple Institute (Click for their extensive documentation of the ritual and its meaning)

From the Temple Institute (Click for their extensive documentation of the ritual and its meaning)

DeutschNach welchem Prinzip ist der vierter Buch Mose organisiert? Ist es eher ein Geschichtebuch oder ein Gesetzbuch? Beide kommen im Buch reichlich vor, aber welche Dimension ist die bedeutendere? Wenn es hauptsächlich Gesetze vermittelt, wieso gibt es so viele Geschichten, und nach welchem Prinzip werden die Gesetze in dem einen oder anderen Buch eingeordnet? Und warum fassen sich die Gesetze so kurz, aus dem biblischen Text hätte man kaum eine Ahnung, wie Tefillin zu machen oder sogar wie den Schabbat zu halten, und sind auf der mundliche Überlieferung angewiesen. Wenn es aber hauptsächlich ein Geschichtebuch ist, welche Aufgabe erfüllen die Gesetze in diesem biblischen Buch, warum gubt es überhaupt Opfer- und Heiligkeitsgesetze in diesem Buch, und wurden sie nicht etwa im 3. Buch. Leviticus / Torat Kohanim eingeordnet?

Im folgenden Artikel versuche ich an Hande der Gesetze der Para Aduma, der sgn. roten Kuh, auf diesen grundsätzlichen Fragen zu antworten.

N.B.: Als Bonus hier unten, ein Filmchen, der eine rote Kuh zeigt und das Gebot erklärt, in englischer Sprache, “A Red Heifer is Born”. Read the rest of this entry »

Advertisements

Von Tahará zu Keduschá

August 14, 2008

Zur Definition des Begriffs der Reinheit1

Das Judentum ist in seinen religiösen und kulturellen Aspekten sehr relevant für unsere heutige Zeit. Jedoch ist es nicht so einfach, das Judentum zu verstehen und in unserer modernen Welt anzuwenden, da unsere Religion im Orient offenbart wurde und viele ihrer Begriffe recht schwierig zu beschreiben sind, wenn wir uns auf westliche Begriffsmodelle beschränken.

Zu diesen Begriffen, die bisher nicht besonders gut ins Deutsche über­setzt worden sind, gehören tamé’ und tahór und die zugehörigen Substantive Tum’á und Tahará. Üblicherweise werden sie mit „unrein“ und „rein“ bzw. „Unreinheit“ und „Reinheit“ wiedergegeben. Read the rest of this entry »


Das korrumpierende Böse

August 12, 2008

DeutschWenn das Böse in reiner, ungemilderter Form auftritt, ist es abschreckend, verabscheuungswürdig und abscheulich. Wir scheuen vor der Begegnung mit diesem Bösen zurück, das wir mit unserem angeborenen inneren moralischen Auge leicht erkennen. Die schlimmsten Scheusale der Geschichte – sei es Par‘ó, ‘Amalék, Sanchèriw, Newusaradán, Hamán, Chmelnizki, Stalin oder Hitler – sind so abschreckend, dass wir keine Spur von Sympathie für sie haben und schwer verstehen können, wie sie überhaupt Einfluss haben konnten – obwohl sie tragischerweise tatsächlich Menschen dazu brachten, sich an ihren bösen Taten zu beteiligen. Ist das reine Böse das grösste Übel, das uns und unsere Gesellschaft zu korrumpieren droht, oder kann es auch ein geringeres, aber doch gefährlicheres Übel geben, das droht, das Gefüge einer moralischen Gesellschaft zu zerstören? Read the rest of this entry »